HEILERZIEHUNGS­PFLEGE
Fachschule für Heilerziehungspflege Marktredwitz

Ausbildung zur/zum Staatlich anerkannten Heilerziehungspflegerin oder Heilerziehungspfleger

Fachschule für Heilerziehungspflege

An der Fachschule für Heilerziehungspflege St. Benedikt Marktredwitz werden Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerinnen oder Heilerziehungspfleger ausgebildet.

Heilerziehungspfleger begleiten, unterstützen und fördern Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen. Diese können psychischer, physischer und kognitiver Art sein. Die Tätigkeiten eines HEPs umfassen sowohl pädagogische, lebenspraktische als auch pflegerische Aspekte in der Begleitung von beeinträchtigten Menschen vom Kleinkind- bis zum Seniorenalter. Dabei können sie z. B. im Vorschulbereich, in Schulen, Wohnheimen, Werk- oder Tagesstätten ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen einbringen und kooperieren mit anderen Berufsgruppen und Fachkräften.

Das Ziel der Fachschule für Heilerziehungspflege ist das Erreichen der größtmöglichen Selbstständigkeit und Selbstbestimmung der zu betreuenden Menschen, so dass Inklusion gelebt wird.

Ergreifen Sie jetzt die Chance auf einen Beruf in der Heilerziehungspflege!

Zulassungsvoraussetzungen

Um an der Fachschule für Heilerziehungspflege zugelassen zu werden,
müssen Sie verschiedene Voraussetzungen erfüllen.

Sie benötigen eine der folgenden praktischen Vorbildungen:

eine abgeschlossene mindestens zweijährige einschlägige Berufstätigkeit

oder

eine mindestens zweijährige, erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit

oder

eine mindestens vierjährige Führung eines Mehrpersonenhaushaltes

oder

eine abgeschlossene Ausbildung in der Heilerziehungspflegehilfe

Für den Schulbesuch enstehen keinerlei Kosten sowie gibt es keinerlei Aufnahme- oder Prüfungsgebühren. 1000€ Meisterprämie bei erfolgreichem Bestehen.

Möglichkeiten der finanziellen Förderung gibt es

nach SGB III über die Arbeitsagentur (Bildungsgutscheine)

nach BaföG

Zuschüsse unter bestimmten Voraussetzungen

Theoretischer Unterricht

Der Unterricht wird nach einem verbindlichen Lernfeldkonzept gestaltet, dass sich durch alle zwei Ausbildungsjahre zieht. Unsere methodisch-didaktische Unterrichtsgestaltung wird durch modernste mediale Technik unterstützt.

Insgesamt werden Inhalte aus verschiedenen Lernfeldern unterrichtet, die in Fächern zusammengefasst werden:

  • null
    Pädagogik, Heilpädagogik, Psychologie

  • null
    Medizin und Psychiatrie

  • null
    Recht und Verwaltung

  • null
    Praxis- und Methodenlehre mit Kommunikation

  • null
    Lebenszeit- und Lebensraumgestaltung

  • null
    Deutsch

  • null
    Sozialkunde und Soziologie

  • null
    Übungen zur Religionspädagogik

  • null
    Pflege

Praktische Ausbildung

Der praktischen Ausbildung wird in der Heilerziehungspflegeausbildung ein besonderer Stellenwert gegeben. Sie umfasst mindestens 1280 Stunden und bereitet die Auszubildenden praxisnah, individuell und persönlichkeitsbezogen auf ihre späteren beruflichen Aufgaben vor. Während ihrer Ausbildung absolvieren sie Praktika in den Einrichtungen unserer Kooperationspartner, was curricular der “Praxis der Heilerziehungspflege” zugehörig ist.

Wesentliche Inhalte der Praxisausbildung

Praktische Projekte umfassen komplexe Aufgabenstellungen und sind längerfristige pädagogische Vorhaben. Sie erfordern in Planung und Durchführung vielfältige organisatorische, fachliche, methodische und soziale Kompetenzen. Hierzu zählen zum Beispiel das Vorbereiten und Durchführen der Weihnachtsfeier für die Bewohner des SeniVita Luisenhof St. Benedikt und der Abschlussfeier unserer Absolventinnen und Absolventen.

Die Praxisanleitung wird in der praktischen Ausbildungsstätte von dafür pädagogisch qualifizierten Fachkräften (Mentoren) durchgeführt. Fachlehrkräfte der Schule besuchen jeden Schüler zehn Mal pro Jahr, um die Schüler auf Individualität der Klienten vor Ort einzustellen. Wir stehen in einem sehr engen und guten Verhältnis zu unseren Kooperationspartnern, so dass unsere Schüler optimale, ganzheitliche, theoretische und praktische Kompentenzen erhalten.

Während der praktischen Ausbildung werden praktische Leistungserhebungen durchgeführt. Nach jeder Arbeitsprobe erhält der/die Auszubildende eine umfassende Reflexion sowie eine Leistungsstandeinschätzung zum derzeitigen Ausbildungsstand.

Bewerbung

Die Ausbildung startet jeweils zum 1. September jedes Jahres. Ihre Bewerbung können Sie jederzeit an uns richten.

Unterlagen für die Bewerbung:

  • null
    Lückenloser Lebenslauf

  • null
    Drei Lichtbilder

  • null
    Nachweise über die geforderte Vorbildung

  • null
    Ärztliches Zeugnis über die gesundheitliche Eignung (nicht älter als 3 Monate zum jeweiligen Ausbildungsbeginn, den 01.09. des Jahres)

  • null
    Amtliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate zum jeweiligen Ausbildungsbeginn, den 01.09. des Jahres)

Je nach Datum Ihrer Bewerbung können Sie das ärztliche Zeugnis sowie das amtliche Führungszeugnis selbstverständlich nachreichen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Fachschule für Heilerziehungspflege St. Benedikt

Thölauer Straße 30
95615 Marktredwitz

+49 9231 9736481

+49 9231 9736483

info@hep.arche-twi.com