Internationale Bewerbung

Übersicht:

Die Berufsfachschule für Pflege bietet die Ausbildung zur/zum Staatlich anerkannte/r Pflegefachfrau/ – mann. Dabei will die Schule für seine Schüler ein starker Partner sein: Dazu gehört ein Ausbildungsniveau mit hohen Standards und ein wertschätzender Umgang im täglichen Miteinander.

Bewerbungsfristen:

15. Januar | Schulanfang 01. April

15. Juni | Schulanfang 01. September

Kontakt:

Abteilung Internationale Angelegenheiten

Leitung: Frau Chen Chen
Sekretärin: Frau Nicole Schneider

E-mail: bewerbung@bfs.drw.schule
Telefon: +49 9545 21249-24

Berufsfachschule für Pflege St. Nikolaus
Bahnhofstraße 55
91330 Eggolsheim

Der Weg zur erfolgreichen Ausbildung

 

1. Bewerbungsvorbereitung:

(s. a. Merkblatt: Voraussetzungen und notwendige Unterlagen)

  • Kopie des Reisepasses
  • Lückenloser Lebenslauf in deutscher Sprache mit Unterschrift
  • Geburtsurkunde mit deutscher Übersetzung.
  • Mittlerer Schulabschluss oder ein entsprechender Abschluss des Herkunftslandes. Zeugnisse mit deutscher Übersetzung.
  • Nachweis von Deutschkenntnissen auf BII Niveau des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprache

Alle Übersetzungen der Originaldokumente müssen durch staatlich vereidigte Übersetzer erfolgen.

Bitte schicken Sie uns keine Zeugnisse oder andere Dokumente im Original zu!
Für die Bewerbung genügen eingescannte Kopien der Originalurkunden, die per E-Mail verschickt werden.

Ihre Bewerbung wird erst bearbeitet, wenn die Unterlagen vollständig eingegangen sind.

Schicken Sie bitte vor Ende der Bewerbungsfrist alle notwendigen Unterlangen an unserer E-Mail: bewerbung@bfs.drw.schule

Nach Eingang der vollständigen Unterlagen erhalten Sie von uns eine Bestätigungsmail.

2. Bewerbungsgespräch:

Im Anschluss vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein Videointerview. Je nach Gegebenheit wird das Interview via FaceTime, Microsoft Teams, Zoom, Skype oder anderer Software durchgeführt.

Sie erhalten innerhalb einer Woche nach dem Gespräch per E-Mail eine Antwort, ob Ihre Bewerbung angenommen wurde.

3. Beantragung des Visums:

Nach erfolgreichem Videointerview erhalten Sie per E-Mail einen von uns unterschriebenen Schulvertrag und einen Ausbildungsvertrag. Bitte drucken Sie diese aus und unterschreiben Sie sie. Sie benötigen diese Kopien für die Beantragung eines Visums. Kontaktieren Sie bitte rechtzeitig die Visastelle in Ihrem Heimatland und erkundigen sich nach den notwendigen Dokumenten. Vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin mit der Botschaft/Konsulat, die Bearbeitung eines Visums kann 8 Wochen oder mehr beanspruchen. Sobald das Visum erteilt ist, teilen Sie uns Ihr Ankunftsdatum mit, damit wir für Sie eine Unterkunft im Schulheim reservieren können. (Eventuell link für Schulheim: Hausordnung, Preis u.a)

4. Beantragung eines polizeilichen Führungszeugnisses oder eines gleichwertigen Dokuments:

Für die Anmeldung an der Schule benötigen Sie ein polizeiliches Führungszeugnis oder ein gleichwertiges Dokument, das darlegt, dass Sie sich in Ihrem Heimatland keines schwereren Verbrechens schuldig gemacht haben. Dieses Dokument darf zum Zeitpunkt des Beginns der Ausbildung nicht älter als 3 Monate sein. Erkundigen Sie sich rechtzeitig, wie lange die Ausstellung des Dokuments benötigt und beantragen Sie die Ausstellung termingerecht.

5. Reisevorbereitungen:

Rechtzeitig Flugticket reservieren! Bitte schließen Sie auch für die Einreise und die erste Zeit in Deutschland eine Reisekrankenversicherung für mindestens 4 Wochen ab. Bitte nehmen Sie alle nötigen Dokumente im Original mit nach Deutschland.

6. Anmeldung an der Schule:

Nach Ihrer Ankunft in Deutschland melden Sie sich bitte an unserer Schule. Geben Sie die für die Anmeldung nötigen Dokumente im Original mit den entsprechenden Übersetzungen ab.

Wir werden Ihnen Ihre Unterkunft zeigen und Sie bei der Erledigung aller nötigen Formalitäten (Anmeldung Einwohnermeldeamt, Krankenkasse, Eröffnung eines Kontos etc.) unterstützen.

Menü