Die Aufnahmeprüfung!
Hier erfährst du alles, was du dazu wissen solltest!

Mach dein Fachabitur im Fachbereich Gestaltung!

Wie sieht so eine Aufnahmeprüfung aus?

Die Aufnahmeprüfung in der Ausbildungsrichtung Gestaltung umfasst zwei aufeinanderfolgende praktische Prüfungen, die durch eine Pause getrennt werden. 

1. Prüfung: Dauer 2 Zeitstunden (120 Minuten)
 Zeichnen nach der sichtbaren Wirklichkeit: Bleistiftzeichnung

  Wichtig ist:

  • eine genaue Erfüllung der Aufgabenstellung
  • eine ansprechende Gruppierung und Anordnung der vorgegebenen Objekte
  • eine realistische Licht- und Schattengebung
  • die richtigen Größenverhältnisse und Proportionen der einzelnen Objekte
  • eine möglichst realistische Darstellung der Oberflächenstrukturen
  • eine (mittige und möglichst) formatfüllende Präsentation der Zeichnung
  • eine überzeugende technische Umsetzung der Zeichnung

 2. Prüfung: Dauer 2 Zeitstunden (120 Minuten)

Gestalten aus der Vorstellung: Malerei mit Deckfarben

Wichtig ist: 

  • eine überzeugende Umsetzung der Aufgabenstellung
  • eine kreative und originelle Gestaltungsidee 
  • eine interessante und spannende Komposition
  • ein durchdachtes Farbkonzept
  • ein sicherer Umgang mit den Materialien (Pinsel und Farbe)
  • Mangas, Game- oder Comiccharaktere sind in der Ausführung nicht erwünscht
Was muss ich mitbringen?
  • gültigen Ausweis 
  • Prüfungsgebühr von 5,00 €
  • Schreibzeug
  • Bleistifte unterschiedlicher Härtegrade
  • Radiergummi
  • Behälterspitzer
  • Farben (Wasserfarbkasten, Aquarell-, Gouache-, Tempera- oder Acrylfarben)
  • 2 – 3 Pinsel in unterschiedlichen Stärken
  • Wasserbecher 
  • Mallappen
Wer darf daran teilnehmen?

Um den Gestaltungszweig besuchen zu können, ist eine erfolgreich abgelegte Aufnahmeprüfung Voraussetzung.

Eine schriftliche Anmeldung zur Aufnahmeprüfung ist in unserem Schulsekretariat im Vorfeld zwingend erforderlich. Sie geschieht aber automatisch bei der Anmeldung zum kommenden Schuljahr im offiziellen Anmeldezeitraum im Sekretariat.

Telefonische Auskünfte über das Bestehen der Prüfung werden nicht erteilt. Die Prüflinge werden schriftlich informiert. 

Wie kann ich mich vorbereiten?

Schaffe Dir ein Skizzenbuch an und zeichne Objekte und Gegenstände, die Du in Deiner Umgebung siehst und wahrnimmst. Z.B.:

  • Inhalt des Federmäppchens
  • Teller mit Obst oder Gemüse
  • Blick in einen Schrank oder ein Zimmer
  • Schuhe und Kleidung
  • Alltagsgegenstände, wie Zahnbürste, Wäscheklammer, Schere, Geschirr, …

Nutze Dein Skizzenbuch, um Eindrücke und Ideen festzuhalten, die Du in Deinem Alltag machst. Zum Beispiel:

  • während der Fahrt zur Schule im Bus oder Zug
  • wenn Du ein Haustier beobachtest
  • wenn Du aus dem Fenster schaust
  • während du Personen beobachtest
  • wenn Dich irgendetwas besonders fasziniert hat: nach einem Kinobesuch, einem Ausflug mit Freunden, einer Familienfeier, …

Fertige sowohl schnelle Skizzen, als auch detaillierte und genaue Zeichnungen in Deinem Skizzenbuch an.

  • Versuche, verschiedene Oberflächenstrukturen zu erfassen und vergrößert darzustellen.
  • Vermeide, Schatten mit dem Daumen zu verwischen. Nutze Schraffuren und Bleistifte mit unterschiedlichen Härtegraden, um Plastizität zu gestalten.

Experimentiere mit Farben in Deinem Skizzenbuch. Zum Beispiel:

  • Wie kann ich Farben realistisch mischen und erzeugen?
  • Aus welchen Farben bestehen die mich umgebenden Objekte genau?
  • Wie ist die Wirkung der Farben, wenn ich diese verändere?  

Ergänzen Deine Skizzen und Zeichnungen durch persönliche schriftliche Kommentare, die Dir im Nachhinein helfen, Deine Gedanken zu einzelnen Ideen zu rekonstrukturieren. Zum Beispiel:

  • Sind die Proportionen gelungen?
  • Ist die Farbwirkung die, die ich erzielen wollte?
  • Habe ich die Oberflächen gut erfasst und wiedergegeben?

Schülerarbeiten

Wir helfen Dir gerne weiter

  • Fachoberschule Fränkische Schweiz
    Bahnhofstraße 55
    91330 Eggolsheim
  • +49 9545 21249-10
  • +49 9545 21249-90
  • info@fos.arche-twi.com
Menü